top of page

"Digitale Dystopie?" - Veröffentlichung im Journal für Strafrecht 03/2023, 196-207

Die Cyber- bzw Internetkriminalität erreichte im Jahr 2022 (Zunahme der polizeilichen Anzeigen um 30,4 % gegenüber dem Vorjahr) (auch) in Österreich neue Höchstwerte. Inkonsistente Täter- und Opferprofile sowie sich ständig ändernde modi operandi stellen die Ermittlungsbehörden vor große Herausforderungen. Institutionelle Kompetenzzentren, Rechtsharmonisierung und Mechanismen internationaler Zusammenarbeit sollen diesem Trend entgegenwirken.


In der im Juni 2023 erschienenen Ausgabe des Journals für Strafrecht unterzieht RA Dr. Christian Geisselmann, LL.M. die aktuellen Entwicklungen im Bereich des österreichischen Computer- und Internetstrafrechts einer eingehenden Analyse. In Formen eines umfassenden Länderberichts werden die jüngsten Daten aus der polizeilichen Kriminalstatistik ausgewertet und die gängigsten Formen von Cyberkriminalität beschrieben, ebenso sowie die nationalen und internationalen Ansätze, um diesem globalen Phänomen proaktiv zu begegnen.


Die Publikation ist direkt über die Homepage des Verlags Österreich bestellbar und über alle gängigen juristischen Datenbanken zugänglich.

Commentaires


Les commentaires ont été désactivés.
bottom of page