DATENSCHUTZERKLÄRUNG

1. ALLGEMEIN

 

Als Anwälte und Treuhänder sind wir es gewohnt, vertrauliche Informationen und Daten unserer Klienten und Auftraggeber zu erhalten und zu schützen.

Hiermit geben wir Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer Daten und über Ihre Rechte nach den Bestimmungen der europäischen Datenschutz Grundverordnung («DSGVO») und dem liechtensteinischen Datenschutzgesetz («DSG»):.

1.1. NAME UND ANSCHRIFT DES VERANTWORTLICHEN UND DES DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN

 

Verantwortliche im Sinne der DSGVO sind LNR Lorenz Nesensohn Rabanser Rechtsanwälte, LNR Trust reg., und LNR Service Anstalt, alle Landstrasse 33, 9490 Vaduz, Liechtenstein, office@lnr-law.com, Tel.: +423 239 96 96. Auf diese Verantwortlichen wird hierin mit „wir“,„uns“ oder „unser“ Bezug genommen.

Unseren gemeinsamen betrieblichen Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter DSB@lnr-law.com oder unter der genannten Anschrift mit der Adressierung «An den LNR-Datenschutzbeauftragten».

1.2. ERHEBUNG UND SPEICHERUNG PERSONENBEZOGENER DATEN SOWIE ART UND ZWECK VON DEREN VERWENDUNG

 

Wir verarbeiten nur die notwendigen Daten, die sich je nach Personengruppe aber unterscheiden können.

Wenn Sie uns kontaktieren bzw. mandatieren, erheben wir insbesondere folgende Informationen:

  • Personalien (z.B. Anrede, Vorname, Nachname)

  • Adress- und Kontaktdaten (z.B. Adresse, E-Mail-Adresse, Festnetz- / Mobiltelefonnummer)

  • Informationen, die für die Geltendmachung und Verteidigung Ihrer Rechte im Rahmen des Mandats notwendig sind.

 

Die Erhebung dieser Daten erfolgt,

  • um Sie als unseren Mandanten identifizieren zu können;

  • um Sie angemessen beraten und vertreten zu können;

  • zur Korrespondenz mit Ihnen;

  • zur Rechnungsstellung;

  • zur Abwicklung oder Geltendmachung von bzw. Verteidigung gegen evtl. vorliegende (Haftungs-) Ansprüche.

 

Ohne diese Daten sind wir nicht in der Lage, eine Mandatsbeziehung einzugehen bzw. aufrechtzuerhalten oder unsere Dienstleistungen zu erbringen. Es ist möglich, dass wir Daten verarbeiten, die nicht direkt bei Ihnen erhoben worden sind, sondern etwa von anderen Vertragspartnern, generell von Dritten, aus öffentlich zugänglichen Quellen oder von anderen Betroffenen stammen.

Die Datenverarbeitung erfolgt grundsätzlich auf Ihre Anfrage hin und ist nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zu den genannten Zwecken (Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Massnahmen) für die angemessene Bearbeitung des Mandats und für die beidseitige Erfüllung von Verpflichtungen aus dem Mandatsverhältnis erforderlich.

Ihre Daten werden ausserdem auch zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO) oder im öffentlichen Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO), insbesondere zur Einhaltung gesetzlicher und aufsichtsrechtlicher Vorgaben (z.B. DSG, Rechtsanwaltsgesetz, Sorgfaltspflicht-, Geldwäscherei- und Marktmissbrauchsbestimmungen, Steuergesetze und -abkommen) verarbeitet.

Darüber hinaus werden Ihre Daten zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder von Dritten (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) für konkret festgelegte Zwecke verarbeitet, insbesondere zur Geltendmachung und Durchsetzung von Ansprüchen, zur Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs sowie der Gebäude- und Anlagensicherheit.

Ausserdem können Ihre Daten aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO), verarbeitet werden. Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die uns vor dem Inkrafttreten der DSGVO erteilt worden sind. Der Widerruf der Einwilligung berührt allerdings nicht die Rechtmässigkeit der bis zum Widerruf verarbeiteten Daten.

Wir behalten uns vor, personenbezogene Daten, die zu einem der vorstehenden Zwecke erhoben wurden, auch zu den übrigen Zwecken weiter zu verarbeiten, wenn dies mit dem ursprünglichen Zweck vereinbar oder durch Rechtsvorschrift zugelassen bzw. vorgeschrieben (z.B. allfällige Meldepflichten) ist.

1.3. EMPFÄNGER ODER KATEGORIEN VON EMPFÄNGERN DER PERSONENBEZOGENEN DATEN

Innerhalb unserer Unternehmen dürfen Mitarbeitende Ihre Daten nur verwenden, soweit sie diese zur Erfüllung unserer vertraglichen, gesetzlichen und aufsichtsrechtlichen Pflichten sowie zur Wahrung berechtigter Interessen benötigen. Zu diesen Zwecken können auch Dritte personenbezogene Daten erhalten, darunter auch Auftragsverarbeiter etwa im Bereich von IT- oder Kommunikationsdienstleistungen.

Ihre personenbezogenen Daten werden auch an Dritte weitergegeben, soweit dies für die Abwicklung von Mandatsverhältnissen erforderlich ist. Hierzu gehört insbesondere die Weitergabe an Verfahrensgegner und deren Vertreter sowie Gerichte und andere öffentliche Behörden zum Zweck der Korrespondenz sowie zur Geltendmachung und Verteidigung Ihrer Rechte.

1.4. ÜBERMITTLUNG VON PERSONENBEZOGENEN DATEN IN DRITTSTAATEN

 

Eine Datenübermittlung in Länder ausserhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes (sog. Drittstaaten) erfolgt nur im Rahmen von Angemessenheitsbeschlüssen der Europäischen Kommission oder wenn dies zur Durchführung vorvertraglicher Massnahmen oder Erfüllung eines Vertrags erforderlich ist, Sie uns Ihre ausdrückliche Einwilligung erteilt haben (z.B. im Rahmen spezieller Dienstleistungen), dies aus wichtigen Gründen des öffentlichen Interesses notwendig ist oder dies gesetzlich vorgeschrieben ist.

1.5. DAUER DER SPEICHERUNG DER PERSONENBEZOGENEN DATEN

 

Die von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden grundsätzlich bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht für Anwälte und Treuhänder (10 Jahre, von dem Zeitpunkt an gerechnet, in dem die Vertretung aufgehört hat) gespeichert und danach gelöscht, es sei denn, dass uns nach Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO aufgrund von steuer-, gesellschafts- oder aufsichtsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, aufgrund von Verjährungsvorschriften oder zur Beweismittel- oder Anspruchssicherung eine längere Speicherung notwendig erscheint oder Sie einer darüberhinausgehenden Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zugestimmt haben.

1.6. IHRE DATENSCHUTZRECHTE

 

Sie haben das Recht, Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorien der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, Datenübertragung (sofern dadurch kein unverhältnismässiger Aufwand verursacht wird), die Herkunft Ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschliesslich Profiling verlangen.

Sie haben auch das Recht, eine allenfalls erteilte Einwilligung zur Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit zu widerrufen.

Sofern Sie der Auffassung sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns im Widerspruch zu den geltenden Datenschutzbestimmungen steht, haben Sie die Möglichkeit, sich bei der Datenschutzstelle Liechtenstein zu beschweren.

1.7. ÄNDERUNGEN

 

Durch die Weiterentwicklung unserer Internetseite und Angebote darüber bzw. organisatorische Anpassungen innerhalb unserer Unternehmen oder aufgrund geänderter gesetzlicher bzw. behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann auf unserer Internetseite abgerufen und ausgedruckt werden.

2. INTERNETSEITE

 

2.1. BEREITSTELLUNG DER INTERNETSEITE

 

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.


Folgende Daten werden hierbei erhoben:

  • Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version

  • Betriebssystem des Nutzers

  • Internetdienstanbieter des Nutzers

  • IP-Adresse des Nutzers

  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs

  • Herkunftsinternetseite

 

Diese Informationen speichern wir über einen Zeitraum von maximal 6 Monaten. Die Speicherung erfolgt aus Gründen der Datensicherheit, um die Stabilität und die Betriebssicherheit unseres Systems zu gewährleisten. Eine personenbezogene Auswertung oder Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Wir führen auf unserer Internetseite keine eigenen Webanalysen durch und verwenden auch kein Webanalyse-Tool

2.2. COOKIES

 

Wir verwenden auf unserer Internetseite keine Cookies.

2.3. DATEIDOWNLOADS

 

Wir verlangen von Ihnen keine persönlichen Angaben, damit Sie Dateien von unserer Internetseite herunterladen können.

(c) 2020 LNR Lorenz Nesensohn Rabanser Rechtsanwälte